Natürlich schöne Nägel mit diesen 5 Tipps

Natürlich schöne Nägel mit diesen 5 Tipps

Kaputte, abgekaute und brüchige Nägel sind kein besonderer Blickfang. Dabei ist der Weg zu schönen Nägeln gar nicht so schwer. Wir zeigen Dir 5 Tipps für gesunde, gepflegte und starke Nägel.

Bewegung

Ein gesunder und starker Nagel ist rosafarben und hat eine helle Nagelspitze, allerdings nur, wenn das Nagelbett gut durchblutet ist. Durch eine gute Durchblutung wird das Wachstum vom Nagel gefördert. Je mehr Du deine Hände also bewegst z.B. beim Sport, desto mehr förderst Du auch das Nagelwachstum.  

Schutz

Beim Putzen im Haushalt oder bei der Gartenarbeit solltest Du unbedingt Handschuhe tragen, damit die Nägel stark bleiben. Starke Reinigungsmittel können die Nägel schädigen. Schone Deine Nägel auch vor Dosen öffnen oder Rückstände abzukratzen. Jede mechanische Einwirkung schädigt den Nagel und hemmt das Wachstum. Außerdem ist Nagelkauen ein absoluter Nagelkiller – es schwächt die Nägel und sieht unschön aus.

Fingerbad

Brüchige Nägel können verschiedene Ursachen haben – über Vitamin- und Mineralstoffmangel bis hin zu Nagelpilz ist alles möglich. Aber der Hauptübeltäter ist meist acetonhaltiger Nagellackentferner. Wer also häufig solchen benutzt, sollte seinen Nägel regelmäßig eine Extra-Portion Pflege gönnen z.B. mit Hand- und Nagelbäder mit lauwarmem Olivenöl. Die ist eine sehr wirksame Methode, um brüchige Nägel zu nähren. Als Alternative zum Olivenöl eignet sich auch Jojobaöl, Mandelöl Arganöl oder Rizinusöl. Mit ein wenig Zucker als Beilage im Öl entsteht ruckzuck ein natürliches Peeling für die Hände bzw. Nägel.

Glanz

Ein super Hilfs- und bewährtes Hausmittel für glänzende Nägel ist Vaseline. Am Morgen und am Abend die Nägel jeweils mit ein wenig Vaseline einreiben. Für noch mehr Pflege, einfach etwas mehr Vaseline auftragen und über Nacht einwirken lassen (dazu am besten dünne Baumwollhandschuhe tragen).

Gesunde Ernährung

Auf den Zustand Deiner Nägel hat eine gesunde und ausgewogene Ernährung auch großen Einfluss. Vitamin A (Karotten, Paprika, Spinat etc.) treibt den Stoffwechsel voran, Vitamin B7 (Nüsse, Haferflocken, Sojabohnen etc.), Zink (Rindfleisch, Meeresfrüchte etc.) und Kalzium (Milch, Joghurt, Brokkoli etc.) stärken und festigen die Nägel, Vitamin B5 (Vollkornprodukte, Avocado etc.) schützt sie, Eisen (Leinsamen, Kürbiskerne etc.) und Vitamin C (Kiwi, Grünkohl, Sanddorn etc.) sorgen für Stabilität und Silizium (Brennnesseltee mit Kieselerde, Hirse etc.) sowie Vitamin D (Pilze, Eigelb etc.) treiben das Wachstum voran. Und auch hier gilt: Immer viel trinken!

Hinterlassen Sie einen Kommentar