Eigenschaften von Zink

  • ist wichtig für das Immunsystem
  • ist an vielen Stoffwechselvorgängen beteiligt und trägt zu einer normalen Eiweißsynthese bei
  • fördert die Wundheilung
  • hat eine Funktion bei der Zellteilung
  • trägt zu einer normalen DNA-Synthese bei

Zink, welches ein absolutes Multitalent ist, ist wichtig für das Immunsystem, die Wundheilung und für Haut und Haar. Genauer gesagt: Ohne Zink funktioniert unser Stoffwechsel nicht und es ist ein unabdingbarer Bestandteil von zahlreichen Enzymen.

Ohne den Mineralstoff könnten viele biochemische Prozesse nicht ablaufen – das Spurenelement ist also lebensnotwenig. Wer gestresst ist, zu Infekten neigt oder intensiv Sport treibt, kann seinen Körper mit Zink wieder auf Vordermann bringen. Weil die Speicherung von Zink aber nur kurzzeitig möglich ist z.B. in allen Körpergeweben und -flüssigkeiten und der Körper das Spurenelement überdies nicht selbst bilden kann, muss es über die Nahrung oder Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden. Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte zählen zu den wichtigsten Zink-Lieferanten z.B. Rindfleisch, Kalb oder Schwein. Wer es lieber Vegetarisch mag, kann auf Haferflocken, Käse, Linsen, Nüsse, Hirse und Eiern zurückgreifen.